video na maila

2820118732213700x100.gif

sobota, 7 września 2013

Was ist Armut?

Was ist Armut?


In der Nachhaltigkeitsdebatte spielt Armut oft eine zentrale Rolle. Die Frage ist nur, was man darunter versteht. Lässt sich die Definition des Armutsbegriffs aus Deutschland und Europa auf andere Länder übertragen – und umgekehrt? Ein Plädoyer für mehr Differenzierung.
 
In vielen Gesprächen und Debatten zur Nachhaltigkeit ist Armut ein fester Bestandteil. Sie ist somit eine wichtige soziale Komponente der nachhaltigen Entwicklung – und dabei mit vielen anderen Themen eng verknüpft. Denn ob Klimawandel, Bodenerosion, Lebensmittelpreise oder Überfischung – viele Probleme, die zunächst ökologisch oder ökonomisch zu sein scheinen, haben eine unmittelbare Auswirkung auf die Menschen vor Ort. Und betroffen sind dann vor allem die ärmeren Teile der Gesellschaft. Sei es, weil es zu wenige Fische gibt, die Erde der Felder ausgelaugt ist, Hitze und Extremwetter die Ernte bedrohen oder Dünger und Saaten kaum noch bezahlbar sind.
 
Hinter all diesen Krisen und Gefahren steht eine grundlegende Frage: Was genau ist Armut eigentlich? Wird nicht viel zu selten gefragt, wo sie eigentlich stattfindet und was die Definitionen dafür sind?