video na maila

2820118732213700x100.gif

sobota, 15 grudnia 2012

Deutsch auf die Schnelle

Märchenhaft: 200 Jahre Märchen der Brüder Grimm

Sprachniveau A2

"Es war einmal..." - so beginnen die meisten Märchen. Märchen erzählen wundersame, magische und hin und wieder brutale Geschichten. Böse kämpft gegen Gut, am Ende siegt immer das Gute. Märchen haben eine lange Tradition und werden erzählt - mündlich. Doch vor 200 Jahren, im Dezember 1812, haben die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm eine erste deutsche Sammlung von Märchen als Buch herausgebracht.
 
Die "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm gehören heute zur Weltliteratur. Die Märchensammlung ist das weltweit meistgelesene und meistverbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Übersetzungen gibt es bis heute in über 160 Sprachen auf allen Kontinenten. Aber nicht alle Märchen, die die beiden Grimm-Brüder in dem Buch aufgenommen haben, stammen aus Deutschland. Einige der Geschichten gehen auch auf romanische Überlieferungen aus Italien und Frankreich zurück. Dazu zählt "Der gestiefelte Kater".
 
Und wenn sie nicht gestorben sind....
 
So oder ähnlich enden die Märchen, wenn das Gute gesiegt hat. Gestorben sind die Heldinnen und Helden der Märchen nie. Sie leben weiter in den Märchenbüchern, sie werden von Eltern und Großeltern den Kindern erzählt und vorgelesen, sie sind in den Köpfen lebendige Gestalten.

Sprachniveau B2

"Es war einmal..." - so beginnen die meisten Märchen. Märchen erzählen wundersame, magische und hin und wieder brutale Geschichten. Böse kämpft gegen Gut, am Ende siegt immer das Gute. Märchen haben eine lange Tradition und werden erzählt - mündlich. Doch vor 200 Jahren, im Dezember 1812, haben die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm eine erste deutsche Sammlung von Märchen als Buch herausgebracht.
 
Spieglein, Spieglein....
 
Wer kennt nicht die Zitate wie "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" aus Schneewittchen oder "Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich der Königin ihr Kind..." aus Rumpelstilzchen. Die "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm gehören heute zur Weltliteratur. Die Märchensammlung ist das weltweit meistgelesene und meistverbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Übersetzungen gibt es bis heute in über 160 Sprachen auf allen Kontinenten.
 
Nicht alle Märchen, die die beiden Grimm-Brüder in dem Buch aufgenommen haben, stammen aus Deutschland. Einige der Geschichten gehen auch auf romanische Überlieferungen aus Italien und Frankreich zurück. Dazu zählt "Der gestiefelte Kater".
 
Und wenn sie nicht gestorben sind....
 
So oder so ähnlich enden die Märchen, wenn das Gute schließlich gesiegt hat. Gestorben sind die Heldinnen und Helden der Märchen nie. Sie leben weiter in den Märchenbüchern, sie werden von Eltern und Großeltern, Onkeln und Tanten den Kindern erzählt und vorgelesen. Und so manche von ihnen leben als Kinohelden weiter. Die neueste Verfilmung von Dornröschen heißt "Maleficent" und kommt als 3-D-Version 2014 in die Kinos.
 
Fragen B2: Wie hieß das Buch, das die Brüder Grimm vor 200 Jahren veröffentlicht haben? Was siegt am Ende im Märchen?